Es ist toll, sich energiegeladen zu fühlen, nicht wahr? Wahrscheinlich haben Sie Ihre kleinen Tricks, um sich an einem anstrengenden Tag einen Schub zu geben, wie zum Beispiel eine Schokolade. Aber wussten Sie, dass ohne genügend Vitamin B1 in Ihrer Ernährung, alle Schokolade der Welt Ihren Energielevel oder Ihre Stimmung nicht heben würde?

Das erste der B-Vitamine ist Vitamin B1, ein Schlüsselspieler im Energiestoffwechsel. Manchmal wird es auch als “Anti-Stress-Vitamin” bezeichnet und hilft, Sie in schwierigen Zeiten bei Laune zu halten.

Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, was Sie über Vitamin B1 wissen müssen.

Haben Sie wenig Zeit?

Namen: Vitamin B1, Thiamin

Funktion: Umwandlung von Kohlenhydraten in Energie; Aufrechterhaltung der normalen Funktion des Nervensystems.

Gute Quellen: Am reichlichsten in Fleisch. Andere gute Quellen sind Vollkornprodukte, Fisch und Kartoffeln.

Empfohlene Tagesdosis (RDA): 1,1 mcg/Tag. Es wurden keine maximalen Aufnahmemengen festgelegt.

Gut zu wissen: Vitamin B1 kann Ihnen helfen, Stress zu widerstehen und Depressionen vorzubeugen.

Vitamin B1 (Thiamin) in Jake:
Jake Light und Original: 33% der RDA
Jake Sport: 25% der RDA
Vitaminriegel: 25% der RDA

Was ist Vitamin B1?

Vitamin B1, auch bekannt als Thiamin, ist ein wasserlösliches VitaminVitamine können fettlöslich und wasserlöslich sein. Vitamin B1 ist wasserlöslich. Das bedeutet, dass es in Wasser aufgelöst werden kann und nicht im Körper gespeichert wird.. Nur sehr geringe Mengen von Vitamin B1 werden in der Leber gespeichert. Deshalb ist es wichtig, eine ausreichende Tagesmenge über die Nahrung aufzunehmen.

Gesundheitliche Vorteile von Vitamin B1

Vitamin B1 wird von fast jeder Zelle im Körper verwendet. Seine wichtigste Rolle ist der Energiestoffwechsel, also der Prozess der Umwandlung Ihrer Nahrung in Energie.

Die wichtigsten Funktionen von Vitamin B1 sind:

    • Hat einen positiven Einfluss auf den normalen Energiestoffwechsel
    • Thiamin trägt zu einer normalen Funktion des Herzens bei
    • Trägt zu Gehirn- und Nervenfunktionen bei, die am Denkvermögen beteiligt sind
    • Hat einen positiven Einfluss auf die Funktion des Nervensystems

Wie viel Vitamin B1 brauchen Sie?

Ein gesunder erwachsener Mann benötigt täglich 1,1 mcg Vitamin B1. Die empfohlene Zufuhr für Frauen liegt bei 0,89 mcg pro Tag. Das sind die von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) empfohlenen Tagesdosen (RDA). Wenn Sie Lebensmittel kochen, die Vitamin B1 enthalten, geht ein großer Teil davon durch das Erhitzen verloren oder löst sich einfach im Kochwasser auf. Um das meiste Vitamin B1 in Ihrem Essen zu erhalten, versuchen Sie, es zu dämpfen oder in der Mikrowelle zu erhitzen. Und wenn Sie wirklich kochen müssen, heben Sie das Kochwasser auf und machen Sie eine Brühe!

Vitamin B1 in Lebensmitteln

Vitamin B1 ist vor allem in Fleisch, Vollkornprodukten und Fisch enthalten. Einige Milchprodukte und die meisten Früchte enthalten ebenfalls geringe Mengen an Vitamin B1. Da die Hauptquellen für Vitamin B1 tierischen Ursprungs sind, müssen Veganer und Vegetarier in ihrer Ernährung auf eine ausreichende Aufnahme von Vitamin B1-Quellen auf pflanzlicher Basis achten.
Das sind die Top-Quellen für Vitamin B1:

LebensmittelRDA (%)*Vitamin B1 (mcg)
Rinderfilet (125 g)68%0.75
Forelle (85 g)36%0.4
Schwarze Bohnen, gekocht (65 g)36%0.4
Pellkartoffeln (200 g)15%0.16
Vollkornbrot (1 slice)8%0.09

* Basierend auf der von der EFSA festgelegten empfohlenen Tagesdosis (RDA) für gesunde erwachsene Männer (1,1 mcg/Tag)

Ganze Körner sind eine bessere Quelle für Vitamin B1 als raffinierte Körner. Der Teil des Korns, der Vitamin B1 enthält, ist seine äußere Schicht oder “Schale”. Bei der Verfeinerung von Getreide wird diese Schicht entfernt. Infolgedessen enthalten Produkte wie Weißbrot und weißer Reis überhaupt kein Vitamin B1.

Was ist, wenn Sie nicht genug Vitamin B1 zu sich nehmen?

Eine unzureichende Zufuhr von Vitamin B1 kann ernste Folgen für Ihre Gesundheit haben. Im Frühstadium verursacht ein Vitamin B1-Mangel Gewichtsverlust, Verlust des Kurzzeitgedächtnisses, Muskelschwäche und kardiovaskuläre Symptome, wie ein vergrößertes Herz.

In seiner schwersten Form kann Vitamin B1-Mangel Beriberi verursachen, eine potenziell tödliche Krankheit, die durch periphere Nervenschäden und Lähmungen gekennzeichnet ist. Glücklicherweise wird Beriberi heutzutage in entwickelten Ländern nur noch selten beobachtet.

Für einige Gruppen besteht nach wie vor ein hohes Risiko für Vitamin-B1-Mangel:

  • Alkoholiker: Ethanol reduziert die Absorption von Vitamin B1 im Magen-Darm-Trakt und entleert seine Speicher in der Leber. Eine häufige Folge ist das Wernicke-Korsakoff-Syndrom, das bei Alkoholikern bis zu 10 Mal häufiger vorkommt als in der Allgemeinbevölkerung.
  • Ältere Menschen: Die Absorption von Vitamin B1 nimmt mit dem Alter natürlich ab. Die erhöhte Wahrscheinlichkeit von chronischen Krankheiten und die Einnahme von mehreren Medikamenten bei älteren Menschen tragen ebenfalls zu einem höheren Risiko für einen Mangel bei.
  • Menschen, die an Diabetes und/oder HIV/AIDS leiden.

Wenn Sie sich abwechslungsreich ernähren und nicht zu den Risikogruppen für einen Vitamin-B1-Mangel gehören, ist es unwahrscheinlich, dass Sie unter dessen schwersten Folgen leiden.

Wie viel Vitamin B1 ist zu viel?

Unter normalen Umständen gibt es keine negativen gesundheitlichen Auswirkungen, die mit einem übermäßigen Konsum von Vitamin B1 verbunden sind. Daher wurde für Vitamin B1 keine maximale Aufnahmemenge festgelegt.

Es wurde keine maximale Aufnahmemenge für Vitamin B1 festgelegt: Eine maximale Aufnahmemenge, empfohlen als tolerierbare obere Aufnahmemenge (UL), ist die Aufnahmemenge, bei der Nebenwirkungen sehr unwahrscheinlich sind.

Falls Sie viel mehr Vitamin B1 zu sich nehmen, als Sie benötigen, wird die überschüssige Menge Ihren Körper über die Nieren verlassen. Die Absorptionsrate von Vitamin B1 wird ebenfalls sinken.

Wissenswertes

Die drei wichtigsten Dinge, die Sie sich über Vitamin B1 merken sollten, sind:

  • Vitamin B1 spielt eine Schlüsselrolle im Energiestoffwechsel.
  • Die höchsten Mengen an Vitamin B1 sind in Fleisch enthalten, aber Sie können Ihren Bedarf auch aus Vollkornprodukten, Kartoffeln oder Fisch decken.

Haben Sie Angst, wichtige Nährstoffe zu verpassen, die Ihr Körper braucht? Sie können jederzeit unsere Jake Mahlzeitenersatz-Shakes oder einen unserer leckeren Mahlzeitenersatz-Riegelzu sich nehmen.

Gratisversand!