5 Dinge, die dus wissen musst, bevor du eine Keto-Diät beginnst

Eine Keto-Diät (ketogene Diät) hast du wahrscheinlich schon ein paar Mal gesehen oder vielleicht sogar selbst ausprobiert. Diese extreme Kohlenhydratdiät wird immer beliebter. Und das nicht ohne Grund, denn die Diät ist sehr effektiv. Allerdings ist es nicht leicht, sich daran zu halten, und wir haben festgestellt, dass die Keto-Diät eine Menge Fragen aufwirft. Es ist an der Zeit, die Dinge richtig zu stellen und die 5 wichtigsten Informationen über die Keto-Diät aufzulisten.

WAS IST EINE KETO-DIÄT?

Doch bevor wir das tun, gehen wir kurz die Definition einer ketogenen Diät durch. Bei einer Keto-Diät ist es dein Ziel, so wenig Kohlenhydrate wie möglich zu dir zu nehmen, maximal 50 Gramm pro Tag – also fast keine. Deine Energiezufuhr besteht bei dieser Diät hauptsächlich aus Eiweiß und Fetten. Wenn du deinem Körper keine Kohlenhydrate mehr zuführst, produziert er auch keine Glukose mehr: Glukose ist normalerweise “die” Energiequelle. Wenn dein Körper also aufhört, Glukose als Brennstoff zu verwenden, stellt er automatisch auf die Verbrennung von Fetten um. Bei der Verbrennung von Fetten bildet dein Körper Ketone, die sehr gut als Brennstoff dienen können. Das ist die sogenannte Ketose, ein körperlicher Zustand, den du erreichst, wenn du keine Kohlenhydrate verdaust und auf Fette als Brennstoffquelle umsteigst. Jetzt, wo wir alle auf dem Laufenden sind, was ketogene Begriffe und Diäten angeht, wollen wir uns die 5 wichtigsten Punkte ansehen, die du wissen musst, bevor du mit einer Keto-Diät beginnst.

1. EINE KETO-DIÄT GEHT ÜBER DAS ABNEHMEN HINAUS

Obwohl viele Menschen die Keto-Diät zum Abnehmen nutzen (wozu sie wirklich gut ist), ist das nicht die einzige Anwendung. Du kannst die Diät auch für ein besseres Energiegleichgewicht in deinem Körper nutzen. Wissenschaftliche Untersuchungen haben bewiesen, dass eine Keto-Diät eine gleichmäßigere Verteilung der Energie über den Tag hinweg fördert. Infolgedessen wirst du weniger Energieverluste erleben und dich weniger müde fühlen. Die Keto-Diät hat auch einen medizinischen Nutzen, zum Beispiel können Menschen mit Epilepsie die Diät und ihre Energieverteilung nutzen, um weniger unter den Anfällen der Krankheit zu leiden.

2. (GENAU) WISSEN, WAS DU VERDAUST

Wenn du mit einer Keto-Diät beginnst, stolperst du sofort über die Tatsache, dass Kohlenhydrate in allem stecken. Zumindest in vielen Produkten, die wir tagtäglich zu uns nehmen. Was viele Menschen vergessen, ist die Menge an Kohlenhydraten in Gemüse: Kartoffeln, Mais, Karotten, Zwiebeln und Kürbisse sind Beispiele für Gemüse, das du während deiner Keto-Diät besser weglassen solltest. Die meisten Fleischprodukte kannst du bedenkenlos essen, aber wir empfehlen dir, die Verpackung auf zugesetzte Stoffe zu überprüfen, die Kohlenhydrate enthalten.

Willst du sicherstellen, dass deine Mahlzeit ketogen ist, ohne dass du dich zu sehr anstrengen musst? Wir von Jake haben einen Keto-Mahlzeitenshake mit weniger als 6 Gramm Kohlenhydraten pro Mahlzeit entwickelt, kombiniert mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, die dein Körper braucht. Probiere den Keto-Shake.

3. SCHUMMELTAGE SIND VERBOTEN

Bei den meisten Diäten wird nicht allzu viel Wert auf Schummeltage gelegt, aber bei dieser Diät ist das anders. Wir können es ganz kurz machen: Schummeln Sie nicht. Um die volle Ketose zu erreichen und die Fettverbrennung in Gang zu bringen, braucht dein Körper 4 bis 7 Tage extremen Kohlenhydratverzicht. Sobald du zwischendurch Kohlenhydrate isst, verlässt dein Körper den Ketosezustand und du fängst wieder von vorne an – nicht gut.

4. SEI AUF DIE REAKTION DEINES KÖRPERS VORBEREITET

Da sich dein Körper auf ein völlig neues “Verbrennungssystem” umstellt, musst du mit einem Rückschlag rechnen. Möglicherweise musst du sogar mit der so genannten “Keto-Grippe” mit Phänomenen wie Kopfschmerzen und Müdigkeit rechnen. Zum Glück treten diese Phänomene nur zu Beginn der Diät auf, manche Menschen spüren sie gar nicht. Achte darauf, dass du während deiner Diät genug Wasser trinkst, mindestens 2 bis 3 Liter pro Tag. Das verringert das Risiko einer Keto-Grippe und lindert auch die Symptome, falls du welche hast.

5. ACHTE AUF DIE RICHTIGEN MENGENVERHÄLTNISSE

Viele Menschen denken, dass sie eine Keto-Diät einhalten, nehmen aber trotzdem viel zu viele Kohlenhydrate zu sich, was verhindert, dass ihr Körper den Ketosezustand aktiviert. Deshalb ist es wichtig, dass du genau weißt, welche Nährstoffe du deinem Körper zuführst. Das richtige Verhältnis zum Erreichen der Ketose ist: 75 % deiner Nahrung sollten Fette sein, 20 % sollten Proteine sein und 5 % sollten Kohlenhydrate sein. Du kommst nur dann in die Ketose, wenn du dich über einen längeren Zeitraum an diese Verhältnisse hältst. Um sicherzustellen, dass sich dein Körper in der Ketose befindet, kannst du einen Bluttest machen, aber auch mit Hilfe einer Urinprobe. Die letzte Option kannst du zu Hause mit speziellen Urinstreifen durchführen.

Willst du eine Keto-Diät ausprobieren oder hast du noch Fragen? Lass es uns wissen! Suchst du nach einer einfacheren Methode, um sicherzustellen, dass deine Mahlzeit keto ist? Unsere Keto-Mahlzeitenshakes enthalten weniger als 6 Gramm Kohlenhydrate pro Mahlzeit, kombiniert mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen – und sie sind auch noch ziemlich lecker! Willst du sie ausprobieren? Dann klick hier!

Keto shake by Jake
Gratisversand!