Sich nach dem Abendessen müde fühlen, das kennen wir alle. Sie brechen nach dem Essen völlig erschöpft auf der Couch zusammen. Dabei wollen Sie sich nach dem Essen eigentlich energiegeladen und fit fühlen. Wir geben Ihnen 4 einfache Tipps, damit Sie die Müdigkeit nach dem Essen besiegen können, auch heute Abend!

1. Überspringen Sie schnelle Kohlenhydrate und schlechten Zucker

Wann immer Sie essen, steigt Ihr Blutzucker an. Das ist nicht unbedingt etwas Schlechtes, weil Sie dadurch Energie bekommen, aber wenn Sie schnellen (raffinierten) Zucker essen, steigt Ihr Blutzucker sehr schnell an. Auf diesen hohen Peak folgt ein großer Absturz: Deshalb fühlen Sie sich auf einmal so müde. Währenddessen arbeitet Ihr Körper hart daran, das Gleichgewicht wieder herzustellen, aber auch das kostet Energie. Es ist ein kluger Schachzug, die schnellen Zucker zu vermeiden, wie: Fast Food, Süßigkeiten, Energydrinks, und stattdessen langsame Kohlenhydrate wie Vollkornprodukte oder Früchte zu essen. Außerdem versorgen diese Vollkornprodukte Ihren Körper mit einer Menge an Ballaststoffen, die wiederum helfen, Ihr Verdauungssystem zu beruhigen. Auf diese Weise werden Sie sich nach dem Essen viel weniger müde fühlen!

2. Essen Sie nicht zu viel

Ihr Dünndarm reagiert intensiv, wenn Sie ziemlich große Portionen essen. Er muss sehr hart arbeiten, um Ihre Mahlzeit zu verdauen. Ihr Herzschlag und Ihre Atmung nehmen ab, da mehr Blut in Ihren Magen fließt. Ihre gesamte Energie wird gerade für die Verdauung verwendet: Es ist also verständlich, dass Sie sich müde fühlen. Je mehr Sie essen, desto mehr Energie wird an Ihr Verdauungssystem geschickt. Und das funktioniert in beide Richtungen, Sie haben jetzt weniger Energie übrig, die an Ihr Gehirn und Ihre Muskeln geschickt wird. Anstatt große Portionen zu essen, sollten Sie lieber kleine Rationen zu sich nehmen, damit Sie nicht nach dem Essen in ein Tief fallen. Der sinnvolle Punkt, um mit dem Essen aufzuhören, ist, wenn Sie sich zu 80 % satt fühlen.

3. Essen Sie langsamer

Neben der Verkleinerung Ihrer Portionen können Sie auch versuchen, langsamer zu essen, um den Kampf gegen die Sättigung nach dem Essen zu unterstützen. Hier kommt wieder die Energie ins Spiel: Je schneller Sie essen, desto schneller muss Ihr Verdauungssystem arbeiten und desto mehr Energie kostet es Sie. Schon mal was von achtsamem Essen gehört? Nehmen Sie Ihr Handy vom Tisch und beginnen Sie, sich auf jeden einzelnen Bissen zu konzentrieren, den Sie nehmen. Schmecken Sie die Aromen und Texturen, kauen Sie gründlich. Dies ist ein guter Weg, um sich selbst zu zwingen, langsamer zu essen und sich nach einer Mahlzeit weniger müde zu fühlen. Ein zusätzlicher Vorteil des langsameren Essens ist die Zeit, die Sie nun haben, um Ihre Mahlzeit in vollen Zügen zu genießen.

4. Oft müde nach dem Essen? Versuchen Sie flüssige Lebensmittel

Doktor William Orr vom amerikanischen University of Oklahoma Health Sciences Centre hat bewiesen, dass die Verdauung von fester Nahrung enorm viel Energie kostet, was wiederum müde machen kann. Ein großer Teller mit Kartoffeln ist also nicht gerade förderlich für Ihre Produktivität oder dafür, dass Sie sich fit fühlen. Shakes könnten Ihre Lösung sein. Das vegane Mahlzeitenersatzgetränk von Jake enthält alle Nährstoffe, die Ihr Körper braucht. Außerdem belastet die flüssige Mahlzeit Ihr Verdauungssystem weniger als feste Nahrung und ist somit leichter zu verdauen. Das Ergebnis: kein Dip nach dem Essen! Sie können wieder zu dem zurückkehren, was Sie vorher gemacht haben, und fühlen sich dabei fit.

Jake macht komplette Nahrung, wie gesunde Mahlzeitenersatz-Shakes. Unsere Produkte enthalten alle Nährstoffe, die Ihr Körper braucht – einfach und schnell, in einer Mahlzeit. Möchten Sie Jake ausprobieren? Klicken Sie hier

Gratisversand!