Posted on

Mineralien

Wenn das Wort “Mineral” Erinnerungen an Ihren Erdkundelehrer in der sechsten Klasse weckt, der in der Klasse einen Stein herumreichte, sind Sie auf dem richtigen Weg. Mineralien sind die Bausteine von Felsen, Edelsteinen, Erzen, der Erdkruste. Und, Sie.

Unabhängig davon, ob Sie das schon wussten oder Ihr Wissen über Mineralien auf dem Niveau der sechsten Klasse geblieben ist, es gibt immer etwas, womit Mineralien Sie überraschen können. Hier haben wir die wichtigsten Dinge zusammengestellt, die Sie über sie wissen sollten – von dem, was sie sind, bis hin dazu, warum Sie sie brauchen und wie Sie sie bekommen können.

Was sind Mineralien?

Mineralien sind natürlich gebildete feste anorganische Verbindungen. Oder einfach ausgedrückt: Alles, was fest ist, nicht vom Menschen geschaffen wurde, nie lebendig war und nicht aus etwas Lebendigem besteht, ist ein Mineral.

Derzeit kennen wir über 5.000 Mineralien. Aber nur 15 von ihnen sind für Ihre Gesundheit relevant. Diese sind: Kalium, Chlor, Natrium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Zink, Mangan, Kupfer, Jod, Chrom, Molybdän, Selen und Fluorid.

Und nur um Ihnen zu verdeutlichen, wie wichtig Mineralien sind, hier ist, was Sie erhalten würden, wenn Sie Ihren Körper in seine vBasierend auf einem Gesamtkörpergewicht von 62 kg.:

35 kg Sauerstoff
6,4 kg Wasserstoff
17,5 kg Kohlenstoff
1,5 kg Stickstoff
1,0 kg Calcium
0,54 kg Phosphor
110 g Schwefel
72 g Natrium
120 g Kalium
76 g Chlor
17 g Magnesium
18 g Silizium
2,5 g Eisen
2,4 g Zink
83 mg Kupfer
31 mg Jod
12 mg Mangan
4,2 mg Fluor
6,2 mg Chrom
5.4 mg Selen
4,9 mg Molybdän
1 mg Kobalt

Sie haben wahrscheinlich bemerkt, dass die Liste der Inhaltsstoffe Ihres Körpers alle essentiellen Mineralien enthält, die wir erwähnt haben. Also, was machen sie genau?

Was machen die Mineralien?

Stellen Sie sich vor, Ihr Körper sei ein geschäftiger Flughafen. Jedes Flugzeug ist eine lebenswichtige Funktion und der Pilot in jedem Flugzeug ist ein Enzym oder ein Hormon, das für diese Funktion verantwortlich ist. In diesem Szenario wären die Mineralien die Fluglotsen, die dafür sorgen, dass alles reibungslos abläuft. Wenn Sie sie entfernen, könnten einige Flugzeuge für eine Weile weiterfliegen, aber schließlich wird es ein Chaos geben.

Dies ist keine Übertreibung. Es gibt so viele Funktionen von Mineralien in Ihrem Körper, wie es Mineralien gibt.

Woher bekommen wir unsere Mineralien?

Als neugeborenes Baby enthält Ihr Körper einige Mineralien, mit freundlicher Genehmigung von Ihrer Mutter. Aber leider, was Sie nicht mit geboren sind und nie erwerben, ist die Fähigkeit, Mineralien selbst zu machen. Deshalb müssen Sie sie mit der Nahrung und dem Wasser aufnehmen.

Glücklicherweise sind Mineralien in einer Vielzahl von Lebensmitteln und vielen Arten von Trinkwasser enthalten. Verschiedene Lebensmittel enthalten unterschiedliche Mineralien, weshalb eine abwechslungsreiche Ernährung die beste Möglichkeit ist, Ihren Mineralienbedarf vollständig zu decken. Beachten Sie jedoch, dass der Mineralstoffgehalt selbst innerhalb eines Lebensmittels stark variieren kann. Der Grund dafür ist, dass Mineralien meist aus dem Boden in die Nahrung gelangen. Eine bemerkenswerte Ausnahme sind Meeresalgen.. Der Mineraliengehalt einer Pflanze oder des Fleisches eines Tieres, das diese Pflanze gefressen hat, hängt also im Wesentlichen vom Mineraliengehalt des Bodens ab, in dem die Pflanze gewachsen ist.

Mineralien in Jake

Jake Mahlzeitenersatz-Shakes versorgen Sie pro Mahlzeit mit mindestens 33% aller essentiellen Nahrungsmineralien. Das bedeutet, dass 3 Mahlzeiten von Jake Light oder Jake Original Ihren gesamten Bedarf an Mineralien für den Tag decken würden. Das bedeutet nicht, dass Sie 3 Mahlzeiten von Jake pro Tag essen müssen. Aber wenn Sie eine Mahlzeit von Jake essen, erhalten Sie genau die richtige Menge an Mineralien für diese Mahlzeit. Da Jake Sports auf 4 Mahlzeiten pro Tag basiert, liefert 1 Mahlzeit von Jake Sports 25% jedes Mineralstoffes.

Posted on

Jod

Jod ist der schwerste aller Nährstoffe und doch ist es der einzige, den man in einer Wolke finden kann. Es ist wahr – wenn Sie Jod in die Atmosphäre sprühen und es genügend Feuchtigkeit in der Luft gibt, können Sie es buchstäblich regnen lassen. Und wenn das nicht beeindruckend genug ist, ist Jod auch ein Schlüsselfaktor, um Sie in Form zu halten – von Ihrer Körpertemperatur bis zu Ihrem Gehirn. Lassen Sie uns Jod besser kennenlernen.

Haben Sie wenig Zeit:

Funktion:Schilddrüsenhormon-Synthese; normale Gehirnentwicklung; Regulierung des Stoffwechsels.

Gute Quellen: Seetang, Milchprodukte, Getreide und Eier.

Angemessene Zufuhr (AI):150 Mikrogramm/Tag; 200 Mikrogramm/Tag während der Schwangerschaft. Die tolerierbare obere Aufnahmemenge (UL) beträgt 600 Mikrogramm/Tag.

Gut zu wissen: Die Menge an Jod in Obst und Gemüse hängt stark vom Jodgehalt des Bodens ab, in dem sie angebaut wurden. Daher können Menschen, die in Regionen mit jodarmen Böden leben, einem höheren Risiko für Jodmangel ausgesetzt sein.

Jod in Jake:
Jake Light und Original: 33% von AI
Jake Sports: 25 % von AI
Vitaminbars: 25 % des AI

Was ist Jod?

Jod ist ein Spurenelement. Das bedeutet, dass Ihr Körper nur eine sehr geringe Menge davon benötigt. Diese kleine Menge ist aber dennoch sehr wichtig. Nicht genug Jod zu bekommen, würde wichtige Körperfunktionen beeinträchtigen.

Im Durchschnitt hat ein Erwachsener 15-20mg Jod in seinem Körper. Fast 80 % davon befinden sich in der Schilddrüse, einer Drüse im Hals, in der viele Hormone produziert werden. Der Rest befindet sich im Blut, in den Muskeln und in den Eierstöcken, wenn Sie diese haben.

Jod wird manchmal auch als Jodid bezeichnet. Die beiden sind unterschiedliche chemische Formen desselben Elements und können beide in der Nahrung vorkommen.

Gesundheitliche Vorteile von Jod

Jod hat viele Funktionen in unserem Körper. Am prominentesten ist es für die Synthese von Schilddrüsenhormonen, die für Wachstum und Stoffwechsel entscheidend sind.

Die wichtigsten Funktionen des Jods sind:

  • Gehirnentwicklung: Jod ist für die Synthese von Schilddrüsenhormonen erforderlich, die für die neurologische Entwicklung des Babys während der Schwangerschaft und im Säuglingsalter benötigt werden.
  • Stoffwechsel: Jodabhängige Schilddrüsenhormone regulieren die Proteinsynthese und Enzymaktivität.
  • Regulierung der Körpertemperatur: Schilddrüsenhormone sind an der Bestimmung der Stoffwechselrate des Körpers beteiligt, die die Körpertemperatur und damit die Funktion von Enzymen beeinflusst, die an wichtigen Körperfunktionen beteiligt sind.

Wenn Sie einen Jodmangel haben, sind Sie anfälliger für die Auswirkungen einer Atomkatastrophe. Wenn diese passieren, wird radioaktives Jod in die Umwelt freigesetzt. Wenn Ihr Körper zu wenig Jod hat, erhöht sich die Jodaufnahme in der Schilddrüse. Unter normalen Umständen wäre dies hilfreich. Nicht so, wenn das verfügbare Jod radioaktiv ist.

Wie viel Jod brauchen Sie?

Gesunde Erwachsene benötigen 150 Mikrogramm Jod pro Tag. Das sind etwa 130 g gebackener Kabeljau. Während der Schwangerschaft und Stillzeit steigt der Jodbedarf von Frauen auf 200 Mikrogramm pro Tag.Diese Mengen spiegeln die von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) festgelegte angemessene Aufnahme (AI) wider.

Jod in Lebensmitteln

Eine der besten Quellen für Jod ist Seetang. Es hat eine bewundernswerte Fähigkeit, Jod aus dem Meerwasser zu akkumulieren und zu konzentrieren. Einige Arten von Seetang können Jod Konzentrationen erreichen, die bis zu 30.000-mal höher sind als die im Wasser um sie herum verfügbare Menge.

Neben Seetang sind Milchprodukte, Getreide und Eier weitere gute Jodquellen. Bei Obst und Gemüse hängt der Jodgehalt stark vom Jodgehalt des Bodens ab, auf dem das Gemüse angebaut wird. Pflanzen, die auf jod armen Böden angebaut und in Tierfutter verwendet werden, können ebenfalls zu einem niedrigen Jodgehalt im Fleisch führen.

Um das Risiko eines Jodmangels zu vermeiden, haben weltweit mehr als 70 Länder Jodierung Programme für Salz eingeführt. Das bedeutet, dass Speisesalz mit Jod angereichert wird.

Die besten Quellen für Jod sind:

Lebensmittel AI (%)* Jod (mcg)
Seetang (1 g) 11-1989% 16-2984
Kabeljau, gebacken (85 g) 66% 99
Jodsalz (1,5 g) 47% 71
Garnele (85 g) 23% 35
Ei (eins, groß) 16% 24

* Basierend auf der angemessenen Aufnahmemenge (AI) für gesunde erwachsene Männer (150 mcg/Tag) gemäß der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA).

Als die USA 1924 die Salzjodierung einführten, wurde der IQ des Landes dadurch um 15 Punkte erhöht! Allerdings wurde dieser Effekt hauptsächlich bei Menschen mit Jodmangel beobachtet. Wenn Sie keinen Mangel haben, wird die Erhöhung Ihrer Jodzufuhr nicht viel für Ihren IQ tun.

Was ist, wenn Sie nicht genug Jod zu sich nehmen?

Jodmangel ist weltweit ein ernstes Problem. 38 % der Weltbevölkerung lebt in Gebieten mit schlechter Jod Verfügbarkeit, wie z. B. in Berggebieten und überschwemmungsgefährdeten Flusstälern.

Selbst ein leichter Jodmangel bei Kindern kann die neurologische Entwicklung beeinträchtigen und ist mit einer unterdurchschnittlichen Intelligenz, gemessen am IQ, verbunden.

Bei Erwachsenen kann ein leichter bis mäßiger Mangel die geistige Funktion und Produktivität beeinträchtigen. Eine Jodzufuhr von weniger als 10-20mcg pro Tag kann zu einer Schilddrüsenunterfunktion führen, die meist mit einem Kropf einhergeht. Ein Kropf ist eine Vergrößerung der Schilddrüse, die zu einer sichtbaren Schwellung am Hals führt. Sie ist besonders gefährlich für schwangere Frauen, da sie eine Fehlgeburt verursachen kann, ebenso wie eine Retardierung des Babys.

Gruppen mit einem höheren Risiko für Jodmangel sind:

  • Menschen in Regionen mit jod armen Böden.
  • Menschen, die kein Jodsalz verwenden: Schätzungen zeigen, dass etwa 31 % der Schulkinder weltweit keinen Zugang zu jodiertem Salz haben.
  • Schwangere Frauen: Jod ist wichtig für die Entwicklung des Fötus, was den erhöhten Jodbedarf von Schwangeren erklärt. Eine ausreichende Jodzufuhr während der Schwangerschaft ist entscheidend, um schwere Entwicklungsstörungen zu vermeiden.

Einige Lebensmittel, darunter Soja, Maniok, Kohl, Brokkoli und Blumenkohl, enthalten Substanzen, die die Aufnahme von Jod in die Schilddrüse stören. Wenn Sie mit Ihrer Ernährung nicht genügend Jod aufnehmen, sollten Sie diese Lebensmittel meiden, um Ihre Aufnahme nicht weiter einzuschränken.

Wie viel Jod ist zu viel?

Bei den meisten westlichen Diäten ist es höchst unwahrscheinlich, dass sie eine gefährlich hohe Menge an Jod enthalten. Wenn Sie jedoch ein Fan der asiatischen Küche sind, seien Sie vorsichtig mit bestimmten Arten von Seetang, wie Kombu. Nur 9 Gramm Kombu enthalten das 160-fache der empfohlenen Tagesmenge an Jod. Die sicherste und gebräuchlichste Art von Seetang ist Nori, die in Sushi verwendet wird. Eine andere Art von Seetang, Wakame, wird in moderaten Mengen ebenfalls als sicher angesehen, obwohl Sie vermeiden sollten, mehr als 10-12 g Wakame pro Tag zu essen.

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum viel Jod zu sich nehmen, werden Sie ähnliche Symptome wie bei einem Mangel erleben. Zum Beispiel kann eine übermäßige Jodzufuhr auch zu einem Kropf führen. Weitere Nebenwirkungen sind HyperthyreoseHyperthyreose ist ein Zustand, bei dem Ihre Schilddrüse übermäßig aktiv ist, was zu einem beschleunigten Stoffwechsel, plötzlichem Gewichtsverlust und einem unregelmäßigen Herzschlag führt., ThyreoiditisThyreoiditis ist eine Entzündung der Schilddrüse. und Schilddrüsenkrebs.

Eine extreme Dosis von 2-3g (>13.000-fache der AI) Jod gilt als tödlich und wurde als Mittel zum Selbstmord verwendet.

Um auf der sicheren Seite zu sein, begrenzen Sie Ihre Jodaufnahme auf 600 Mikrogramm pro Tag.Dies ist die von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) festgelegte tolerierbare obere Aufnahmemenge (UL).

WICHTIGES

Dies sind die drei Dinge, die Sie sich über Jod merken sollten:

  • Sie benötigen Jod für die Schilddrüsenhormonsynthese, die Aufrechterhaltung Ihrer Körpertemperatur und die neurologische Entwicklung des Babys während der Schwangerschaft und im Säuglingsalter.
  • Die beste Jodquelle ist Seetang, obwohl Sie vorsichtig sein sollten, da einige Arten bis zu 2000% der empfohlenen Tagesdosis enthalten können. Andere gute Quellen für Jod sind Milchprodukte, Getreide und Eier.
  • Sowohl zu wenig als auch zu viel Jod in Ihrer Ernährung kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben und Ihre geistige Funktion und Ihren Stoffwechsel beeinträchtigen.

Haben Sie Angst, wichtige Nährstoffe zu verpassen, die Ihr Körper braucht? Sie können jederzeit unsere Jake Mahlzeitenersatz-Shakes oder einen unserer leckeren Mahlzeitenersatz-Riegelzu sich nehmen.